Herzlich Willkommen zur Deutschen Woche in St. Petersburg!

Seit ihrer Gründung 2003 hat sich die Deutsche Woche St. Petersburg dynamisch entwickelt. Die Veranstaltungen und Dialogprogramme während der Deutschen Woche spiegeln die Bandbreite deutsch-russischer Zusammenarbeit wieder. In der Koordinierung des Programms arbeitet das deutsche Generalkonsulat eng zusammen mit der Filiale Nordwest der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer und dem Goethe-Institut St. Petersburg. Die Vielfalt des Programms ist möglich, weil sich deutsche und russische Unternehmen, Wissenschaftspartner und Hochschulen, Schulen, zivilgesellschaftliche Akteure, KünstlerInnen und Kulturschaffende mit ihrer langjährigen Erfahrung, Expertise und Begeisterung für die deutsch-russische Zusammenarbeit aktiv einbringen. Wir danken dem Gouverneur von St. Petersburg, Aleksandr Beglow, und der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, dafür, dass sie gemeinsam mit der Generalkonsulin die Schirmherrschaft für die Deutsche Woche 2020 übernommen haben.

Das Kulturprogramm der Deutschen Woche zeichnet sich auch dieses Jahr durch eine Konzertreihe an verschiedenen historischen Orten St. Petersburgs aus. Im Rahmen des von Außenminister Maas und Außenminister Lawrow eröffneten Deutsch-Russischen Themenjahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft laden wir Sie am 17./18. April zu Bildungs- und Wissenschaftstagen ein. Der Sprachentag am 18. April in der Petrikirche gibt Ihnen die Möglichkeit, spielerisch Ihr Deutsch zu testen und sich an Mitmachaktionen für Groß und Klein zu beteiligen. Selbstverständlich öffnet auch dieses Jahr das Café D im Goethe-Institut wieder täglich seine Türen.

Im Wirtschaftsprogramm befassen wir uns u.a. mit Fragen der Energiewirtschaft, Logistik, Gesundheitswesen, Förderung des Mittelstands, dualer Berufsausbildung, IT und Start-ups.

Gemeinsames Engagement für Nachhaltigkeit und Umwelt spielt eine wichtige Rolle für eine langfristige Anpassung an den Klimawandel. Mit Veranstaltungen zum Themenkreis in allen Sektoren der Deutschen Woche schaffen wir eine Plattform, um aus fachübergreifender Perspektive Herausforderungen zu beleuchten und neue regionale Initiativen zu entwickeln.

Partnerland der Deutschen Woche ist dieses Jahr Mecklenburg-Vorpommern. Die Konferenz „Bär und Stier“ beleuchtet die bis in das 18. Jahrhundert zurückreichende enge Verbindung zwischen Mecklenburg und dem Russischen Reich. Auch heute sind Mecklenburg-Vorpommern, St. Petersburg und das Leningrader Gebiet Motoren einer engen Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern. Die Deutsche Woche gibt Ihnen Gelegenheit, Kunst und Kultur aus Mecklenburg-Vorpommern kennenzulernen, sich über Studienangebote in Mecklenburg-Vorpommern zu informieren, sich an Wissenschaftszusammenarbeit zu beteiligen und Projekte der Ostseekooperation voranzubringen. Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern gestalten das Wirtschaftsprogramm mit und führen am Rande der Deutschen Woche Gespräche, um neue Kooperationen anzubahnen. Wenn Sie das „Land zum Leben“ im Norden Deutschlands besser kennenlernen wollen, empfehlen wir Ihnen auch die Freiluftausstellung am Newski Prospekt.

In Kürze wird auf dieser Webseite das komplette Programm der Deutsche Woche in St. Petersburg 2020 veröffentlicht.

Wir freuen uns auf Sie!